Zwischen Elbe und Schloss Moritzburg

Profectus Personal sponserte zusätzliche Ferienerholung für seine Patengruppe vom Kinderheim Tannenmühle.

In einem Brief schrieben die Kinder:
"Hallo liebes Profectus Team.
Dank euch konnten wir diesen Sommer zusätzlich Urlaub machen. Vier Tage erholten wir uns mit unseren beiden Erziehern in der Jugendherberge Radebeul.

Ein ganzer Tag war für unser Landeshauptstadt Dresden reserviert. Im Hygienemuseum konnten wir viel lernen. Wir wurden sogar steinalt gemacht, liefen auf Besen, hatten fast blinde Taucherbrillen auf, bekamen, dank Vibration, ein Zittern in den Händen. Nun konnten wir nachfühlen, wie es älteren Menschen geht.

Ein Besuch im Zoo war wohl das Highlight. Inmitten einer sehr schönen und schattigen Anlage, bekamen wir fast hautnah all die Tiere, die wir nur vom Fernsehen kannten, zu sehen. Lustig waren die Pinguine, die wir auch, dank einer Glasscheibe, von unten im Wasser sehen konnten. Die Elefanten mit ihrem majestätischen Schritt machten uns ganz klein.

Historisch ging es weiter, als wir im Panometer ein Dresden im Barockzeitalter erleben durften. Wir hätten dort lange Zeit bleiben können und hätten immer neue Dinge entdecken können.

Auch einen Ausflug zum Märchenschloss Moritzburg unternahmen wir. Leider war Aschenputtel im Urlaub. Dafür sahen wir ungeplant eine Fohlenparade. Schade, dass wir im Kinderheim keinen Platz für all die kleinen Pferde haben. Wir hätten sie alle mitgenommen.

Vielen Dank nochmal

Eure Gruppe 2 vom

Kinderheim Tannenmühle"

    

          

content_shadow

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.